Konstruieren 2 VO

Aufbauend auf den Inhalten aus Konstruieren 1b und dem erworbenen Wissen aus Baustoffkunde, wird das Verständnis für die Anforderung an die primären Bauteile des Hochbaus erweitert und auf sekundärer Ebene vertieft. Den formulierten Lehrzielen entsprechend, gliedert sich der Inhalt vom Großen ins Kleine, so dass jede detaillierte Information im Gefüge des Ganzen dargestellt wird. Querverbindungen zwischen verschiedenen konstruktiven Inhalten sollen, der architektonischen Wirklichkeit entsprechend, den Hochbau als komplexes, technisches, funktionelles und ästhetisches Gefüge darstellen.

Zur Veranschaulichung und praktischen Vertiefung werden nach Möglichkeit zusätzlich Baustellen- und/oder Werksbesuche geplant.

Nach erfolgreicher Absolvierung der Lehrveranstaltung haben die Studierenden grundlegendes Verständnis für die Zusammenhänge zwischen Material, Konstruktion und Form und jenen Prinzipien entwickelt, die diesen Zusammenhängen zugrunde liegen. Die Studierenden haben ihr Wissen in der Baukonstruktion, aufbauend auf den Grundlagen aus Konstruieren 1, vertieft. Sie haben Wissen erworben, das einerseits die Voraussetzung für handlungsbezogenes Arbeiten in begleitenden Lehrveranstaltungen und Tragwerksentwurf, andererseits die Grundlage für weitere, darauf aufbauende Lehrveranstaltungen darstellt.